Wolle färben

Selber Wolle färben ist gar nicht so kompliziert wie man vielleicht denkt – und man braucht auch nicht viel Chemie oder eine komplizierte Ausrüstung. Mit natürlichen Zutaten, etwas Kram aus dem Haushalt und ein bisschen Alaun aus der Apotheke kann man ganz leicht selbst Wolle färben. Ich bin dabei auf dieses Video gestossen, dass den Prozess des Wollefärbens ganz gut veranschaulicht:

Wenn Sie es einmal selbst probieren möchten, aber erst noch ein bisschen Hintergrundwissen sammeln wollen, dann möchte ich Ihnen gerne das Buch “Wolle und Seide mit Naturstoffen färben” von Dorothea Fischer empfehlen:

Es enthält nicht nur viele Rezepte zum Färben mit Pflanzen, sondern beleuchtet auch die Hintergründe zu den verwendeten Pflanzen und Zusatzstoffen. Es werden die Herkunft und die Inhaltsstoffe der Pflanzen beschrieben, und auch welche weiteren Wirkungen einer Pflanze zugeschrieben werden, können Sie hier nachlesen, so sind einige Färbepflanzen z.B. auch Heilpflanzen und da ist es besonders wertvoll, dass auch die Anwendung und der kulturgeschichtliche Hintergrund der Pflanzen Erwähnung finden. Das Buch ermutigt sehr dazu das Färben von Wolle selbst auszuprobieren, die Autorin selbst hat sich Ihre Färbewerkstatt in Ihrer Mietswohnung eingerichtet, und zeigt wie es mit einfachen Mitteln möglich ist, Wolle in leutchtenden Farben selbst zu färben.
Für viele ist dieses Buch die Bibel des Wollefärbens.

Wer sich noch weiter in das Thema “Wolle färben” vertiefen möchte, dem sei die Literaturliste Wolle färben ans Herz gelegt.

Pin It on Pinterest

Share This