Im Frühling und Sommer nimmt die Stricklust wohl doch etwas ab, denn wer hat schon Lust bei 35°C im Schatten einen Norwegerpulli zu stricken?! Man kann jedoch auch wunderschöne, feine Stücke produzieren, genauer gesagt, so genannte Laces. Lace stricken erlebt gerade einen wahren Boom und Bücher geben Anregungen dazu. Viele Anleitungen sind allerdings auf Englisch, denn gerade z.B. Victorian Laces haben Tradition und Stil. Viele Fachgeschäfte bieten inzwischen auch spezielles Garn und Werkzeug an.
Mit Geduld und Ausdauer erstellen Lace-Strickerinnen Tücher und Schals, die bis zu 2,40 m oder mehr lang/breit werden und deren filigrane Muster die fertigen Stücke luftig und leicht erscheinen lassen. Ideal also, sich an einem lauen Sommerabend in ein so feenhaftes Strickstück einzuhüllen.

Mehr Info finden Sie hier:

Pin It on Pinterest

Share This